Der Verein

Der Verein Monte Sana widmet sich der Förderung des gesunden Lebens, insbesondere in den Bereichen Umwelt, Natur, Gesundheit und Naturheilkunde. Jährlich wird ein Vortrags-Programm zu diesen Themen zusammengestellt und es gelingt den Verantwortlichen immer wieder, Persönlichkeiten wie z.B. die geistige Heilerin Pamela Sommer-Dickson, den Arzt Dr. Rüdiger Dahlke, Margareta Friebe, Leiterin des Friebe-Alpha-Trainings, Madame Etoile (Astrologin alias Monica Kissling) oder auch den Buchautor Erich von Däniken, zu engagieren.

Naturheilkunde, Alternative Medizin und Esoterik werden auch in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Und weil sich in diesen Gebieten leider auch viele Scharlatane tummeln, erwächst Monte Sana eine immer wichtigere Rolle, nämlich die einer neutralen Informations- und Auskunftsstelle. Der Verein möchte jedoch nicht bewerten, anerkennen oder verurteilen, sondern Unbekanntes vorstellen, damit sich Interessierte kritisch mit neuen Methoden und Erkenntnissen auseinandersetzen können. Ziel dabei ist es, Voraussetzungen zu schaffen, damit sich jede und jeder ein eigenes Urteil bilden kann.

Monte Sana möchte seinen guten Namen nutzen, um seinen Mitgliedern namhafte Referentinnen und Referenten zu präsentieren. Soll heissen, dass Monte Sana ein attraktives Forum bietet, das traditionellem Naturheilen verpflichtet bleibt und neue Entwicklungen, die oft auch alten Ursprungs sind, vorstellt. Weiterhin will der Verein offen bleiben für Fragen in Bezug auf Umwelt, Natur, Gesundheit, Naturheilung, aber auch für grenzwissenschaftliche Phänomene und philosophische Fragen.

Die Organisation interessanter Vorträge, Seminare und Workshops, die zum Erfolg des Vereins geführt haben, bleibt weiterhin eine der Hauptaufgaben des Vereins. Die Vorträge und Seminare sind jeweils öffentlich und werden in der Tagespresse publiziert. Für Mitglieder des Vereins sind die Vorträge gratis. Zudem profitieren sie von reservierten Plätzen bei grossen Veranstaltungen und weiteren Vergünstigungen.

Der Verein Monte Sana wurde 1986 gegründet; heute hat er weit über die Regions- und Kantonsgrenzen hinaus eine grosse Popularität erreicht und zählt über 250 Mitglieder. Georges Zeller (Drogist †), Mike Leysinger (Treuhänder und Steuerberater), Adolf Späti (Zimmermeister), Hans Blaser (Hotelier †), Stephan von Arx (Arzt) und Heidi Kaufmann (Masseurin) waren die Gründungsmitglieder. In den Anfängen (von 1986 an) wurde in visionärer Idee das Gesundheitszentrum Montesana in Wolfisberg mit einer Bio-Sauna, Solarium, Shiatsumassageliege und ärztlicher Massage vom Verein unterstützt. Dieser Zweck wurde jedoch nach dem Verkauf des Zentrums (um die Jahrtausendwende) durch den Inhaber nicht mehr weiterverfolgt.

Heute hat der Verein einen 10-köpfigen Vorstand und organisiert vor allem Vorträge, Exkursionen und Workshops, welche dem Vereinszweck dienen. Die jährlich rund 10-12 Anlässe wurden in den letzten Jahren immer von 500-1000 Personen besucht.

Das Jahresprogramm kann angefordert werden unter mail@montesana.ch oder Sie melden sich gleich hier als Mitglied an.